Willkommen auf der Website der Gemeinde Fällanden



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Fällanden - hier spielen wir Fussball

Medienmitteilung des Gemeinderats

Information zur Personenunterführung Maurstrasse
Vor knapp einem Jahr hat der Gemeinderat auf Anfrage der kantonalen Baudirektion entschieden, die Personenunterführung (PU) an der Maurstrasse nicht zu übernehmen (siehe Medien­mitteilung des Gemeinderats vom 28.11.2017). Ende März 2018 reichten Vertreter der SVP eine Unterschriftensammlung von insgesamt 382 Einwohnerinnen und Einwohnern bei der Gemeinde ein, die sich für den Erhalt der PU an der Maurstrasse einsetzten. Daraufhin erklärte der Gemeinderat mit Schreiben vom 23. April 2018 an Roland Baldinger und die SVP Fällanden, dass er dem Anliegen der Bevölkerung Rechnung tragen wolle und deshalb die Entscheidungsgrundlagen für den ablehnenden Entscheid neu überprüfen werde. Dieses Versprechen hat der Gemeinderat gehalten. So wurden mit dem Tiefbauamt des Kantons Zürich verschiedene Fragen im Zusammenhang mit der Umsetzung abgeklärt und auch die Möglichkeit geprüft, inwieweit sich die PU mittels baulicher Massnahmen behindertengerecht umbauen liesse.

Konkret wurde eine Machbarkeitsstudie für die behindertengerechte Ertüchtigung der Personenunterführung an der Maurstrasse in Auftrag gegeben. Diese Studie zeigt auf, dass der behindertengerechte Ausbau der PU zwar grundsätzlich möglich ist, dass diese Ertüchtigung jedoch nur mit unverhältnismässig hohem Aufwand umgesetzt werden kann. Zu diesem Schluss kam der Gemeinderat nach der Beratung über die beiden in der Machbarkeitsstudie aufgezeigten Varianten. Als besonders grossen Nachteil wertet der Gemeinderat den Umstand, dass mit der Beibehaltung der PU das Angebot vom niveaugleichen Fussgängerübergang zu einem Überangebot führen würde. Daraus abgeleitet können sich Probleme betreffend Verständlichkeit und Akzeptanz für die Fussgängerinnen und Fussgänger ergeben. Das ist auch der Grund, weshalb der Kanton diese Variante klar ablehnt, zumal gemäss Fachkreisen ein Fussgängerübergang «à Niveau» mit Mittelinsel unter der Berücksichtigung der Sicherheit einer Personenunterführung gleich zu setzen ist und als «sicher» beurteilt wird.

Aus den genannten Gründen erachtet der Gemeinderat das Projekt des kantonalen Tiefbauamts mit den fünf niveaugleichen Übergängen mit Mittelinsel nach wie vor als das sinnvollere und überzeugendere Projekt, da es durch die Entschleunigung des motorisierten Individualverkehrs (MIV) zwischen dem Sternenkreisel und der Bushaltestelle Neuhus zur Verbesserung der gesamten Verkehrssituation auf der Maurstrasse beiträgt. Weiterhin nimmt der Gemeinderat die Ängste der Bevölkerung ernst und setzt sich entsprechend für eine weitere Optimierung des Projekts im Rahmen der Ausführung zur Erhöhung der Sicherheit und Verkehrsberuhigung auf der Maurstrasse ein. In diesem Zusammenhang sind weitere Gespräche zwischen Vertretern des kantonalen Tiefbauamts und der Gemeinde Fällanden geplant.

Einsprache gegen Südstarts geradeaus
Als Mitglied des Fluglärmforums Süd (www.fluglaermforum.ch) hat auch die Gemeinde Fällanden fristgerecht Einsprache gegen das vom Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) vorgelegte Betriebsreglement 2017 erhoben, da sich dieses als nicht genehmigungsfähig erweist. Denn die Südstarts geradeaus widersprechen dem geltenden Umweltschutzrecht, brechen im geltenden Recht verankerte Grundsätze und erhöhen die Lärmbelastung der Bevölkerung im Süden des Flughafens zusätzlich und erheblich. Ausserdem führen die Änderungen des Betriebsreglements nicht wie geplant zu einer Erhöhung der Sicherheit, sondern beinhalten unzumutbare Sicherheitsrisiken für die vom Überflug betroffenen dicht besiedelten Gebiete.

Inspektion 2018 Betreibungsamt Fällanden
Am 17. September 2018 fand die jährliche Inspektion des Betreibungs- und Gemeindeam­mannamts Fällanden (Betreibungskreis Fällanden Maur Schwerzenbach) durch das Betreibungsinspektorat des Kantons Zürich statt. Der entsprechende Bericht ist wiederholt sehr positiv ausgefallen und stellt der Arbeit des Betreibungs- und Gemeindeammannamts ein einwandfreies Zeugnis aus.

Weitere Auskünfte für Medienschaffende
Leta Bezzola, Gemeindeschreiberin, leta.bezzola@faellanden.ch, Telefon 043 355 35 96
Tobias Diener, Gemeindepräsident, tobias.diener@faellanden.ch


Dokumente 2018_10_09_Gemeinderat_Faellanden_Medienmitteilung_Sitzung_2018_10_02.pdf (pdf, 110.8 kB)
Personenunterfuehrung_Maurstrasse_Machbarkeitsstudie_vom_27.07.2018.pdf (pdf, 1855.2 kB)


Datum der Neuigkeit 9. Okt. 2018

Kontaktdaten - hier sind wir für Sie da!

Adresse

  • Gemeindeverwaltung Fällanden
  • Gemeindehaus
  • Schwerzenbachstrasse 10
  • 8117 Fällanden
Telefon
043 355 35 35
Telefax
043 355 35 36

Öffnungszeiten Gemeindehaus

  • Montag bis Mittwoch
  • 8.00 - 11.30 und 14.00 - 16.30 Uhr
  • Donnerstag
  • 8.00 - 11.30 und 14.00 - 18.30 Uhr
  • Freitag
  • 7.30 - 14.00 Uhr
Termine können auch ausserhalb der Öffnungszeiten vereinbart werden.